Städteforum digital

In Zeiten eines anhaltenden Lockdowns und seinen einschneidenden gesellschaftlichen Folgen ist der Austausch über die zukünftige Entwicklung der Brandenburgischen Städte wichtiger denn je. Das Städteforum Brandenburg ruft deshalb eine Online-Gesprächsreihe ins Leben:

Im „Städteforum digital“ wird von Februar bis Mai 2021 mit wechselnden Gästen in kompakter und lockerer Form über aktuelle Herausforderungen und zukünftige Entwicklungstrends in den Innenstädten und Quartieren der Sozialen Stadt diskutiert.

26.03.2021, 11:00 bis 12:00 Uhr
Ältere Menschen im Quartier - Was tun gegen Vereinsamung?

23.04.2021, 11:00 bis 12:00 Uhr
Handel, Handwerk, Kunst, Kultur: Wer belebt die Stadt, heute und in Zukunft?

28.05.2021, 11:00 bis 12:00 Uhr
Mehr Chancengleichheit durch quartiersbezogene Bildungslandschaften?

 

Für die Gesprächsführung und die anschließende Diskussion nutzen wir das Webinar-Tool von Zoom. Mit folgenden Meeting-Informationen können Sie an allen Terminen teilnehmen:

Webinar-Link: https://zoom.us/j/93819345383?pwd=WHoxOGloNVNyUGh1bk9lQlE1ZTl0UT09

Webinar-ID: 938 1934 5383

Webinar-Kenncode: 079341

Der Webinar-Link gilt ebenfalls für die kommenden Veranstaltungen der Gesprächsreihe des "Städteforum digital".


Auftakt zur Online-Gesprächsreihe "Städteforum digital"

Am 26.02.2021, 11:00 bis 12:00 findet die erste Veranstaltung der Online-Gesprächsreihe "Städteforum digital" statt. Thema der Veranstaltung ist "Lokale Online-Marktplätze: Rettung des stationären Einzelhandels?" .

 

Lokale Online-Marktplätze: Rettung des stationären Einzelhandels?

Seit Mitte Dezember 2020 ist der stationäre Einzelhandel erneut von Schließungen betroffen und Öffnungen sind nur schrittweise absehbar. Doch bereits im ersten Lockdown im Frühjahr letzten Jahres reagierten viele Einzelhändler schnell und kreativ, fanden online neue Vertriebswege oder schlossen sich mit anderen Gewerbetreibenden aus der Innenstadt zusammen, um auf einer gemeinsamen Internetplattform sichtbar zu werden und für ihre Angebote zu werben.

Solche lokalen Online-Marktplätze wurden öffentlich schnell als längst überfällige Ergänzung des stationären Einzelhandels und als alternativer Vertriebsweg in Zeiten der Corona-Pandemie angepriesen. Doch die Pflege der eigenen Seite ist für Gewerbetreibende aufwendig und nicht zwingend mit Erfolg verbunden. Gemeinsam möchten wir daher diskutieren: In welcher Hinsicht bieten lokale Online-Marktplätze dem stationären Einzelhandel tatsächlich einen Mehrwert? Wie können sie aufgebaut, betrieben und gepflegt werden? Welche Unterstützungsmöglichkeiten haben Kommunen und Citymanagements bei Aufbau und Erhalt entsprechender Strukturen?

Unsere Gäste:

Nils Busch-Petersen, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Berlin-Brandenburg e.V.

Madlen Schwausch, Citymanagerin der Stadt Spremberg

Anja Kießlich, Initiatorin des Sprembergshop24 und Gründerin der kiko kreativagentur

Moderation: Dr. Heike Liebmann, Geschäftsstelle Städteforum Brandenburg

Für die Gesprächsführung und die anschließende Diskussion nutzen wir das Webinar-Tool von Zoom. Mit folgenden Meeting-Informationen können Sie an allen Terminen teilnehmen:

Webinar-Link: https://zoom.us/j/93819345383?pwd=WHoxOGloNVNyUGh1bk9lQlE1ZTl0UT09

Webinar-ID: 938 1934 5383

Webinar-Kenncode: 079341

 

 

Themen und Termine der kommenden Veranstaltungen des "Städteforum digital" finden Sie hier.