Städteforum digital

Existenzkampf des stationären Einzelhandels, soziale Vereinsamung und wachsende Bildungsungleichheit, aber auch neue Arbeitsmodelle und eine Renaissance der ländlichen Kleinstadt als Wohnort: Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden gesellschaftlichen Folgen haben den Strukturwandel in den Brandenburgischen Städten in bis dahin unbekanntem Ausmaß beschleunigt und unter neue Vorzeichen gestellt. Umso wichtiger ist ein kontinuierlicher Austausch  über die zukünftige Entwicklung der Brandenburgischen Städte.

Das Städteforum Brandenburg hat aus diesem Grund die Online-Gesprächsreihe "Städteforum digital" gestartet. Von Februar bis Mai 2021 diskutieren wir mit wechselnden Gästen in lockerer und kompakter Form über aktuelle Herausforderungen und zukünftige Entwicklungstrends in den Brandenburgischen Innenstädten und Wohnquartieren mit besonderem Entwicklungsbedarf.

Der vorerst letzte Termin der Gesprächsreihe findet statt am:

28.05.2021, 11:00 bis 12:00 Uhr
Mehr Chancengleichheit durch quartiersbezogene Bildungslandschaften?

Für die Gesprächsführung und die anschließende Diskussion nutzen wir das Webinar-Tool von Zoom. Mit folgenden Meeting-Informationen können Sie am Termin teilnehmen:

Webinar-Link: https://zoom.us/j/93819345383?pwd=WHoxOGloNVNyUGh1bk9lQlE1ZTl0UT09

Webinar-ID: 938 1934 5383

Webinar-Kenncode: 079341

 

Die vergangenen Gesprächsrunden stellen wir Ihnen außerdem an dieser Stelle als Podcast zur Verfügung:

Folge 1: Lokale Online-Marktplätze - Rettung des Einzelhandels? - Audiomitschnitt der Gesprächsrunde vom 26. Februar 2021

Folge 2: Ältere Menschen im Quartier - Was tun gegen Vereinsamung? - Audiomitschnitt der Gesprächsrunde vom 26.03.2021

Folge 3: Handel, Handwerk, Kunst, Kultur - Wer belebt die Stadt, heute und in Zukunft? - Audiomitschnitt der Gesprächsrunde von 23.04.2021


Vierte und vorerste letzte Veranstaltung der Online Gesprächsreihe "Städteforum digital"

Am 28.05.2021 von 11:00 bis 12:00 Uhr findet die vorerst letzte Ausgabe der Online Gesprächsrunde "Städteforum digital" statt. Thema der Veranstaltung wird "Quartiersbezogene Bildungslandschaften" sein.

"Quartiersbezogene Bildungslandschaften"

schon vor Beginn der Corona-Pandemie waren die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen ungleich verteilt. Denn diese hängen nicht nur von der Qualität der Bildungseinrichtungen sondern auch vom Bildungs- und Unterstützungsniveau der Elternhäuser ab. Gerade sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche sind also auf Unterstützungsangebote in Schulen, Kitas, Jugendeinrichtungen und Familienzentren angewiesen. Seit Beginn der Pandemie sind diese aber nur eingeschränkt erreichbar und Bildungsdefizite können im Distanz- und Wechselunterricht nur schwerlich aufgefangen werden. Zu befürchten ist, dass sich Bildungsnachteile in Wohnquartieren mit besonderem Entwicklungsbedarf zusätzlich verfestigen. Auch wenn Bildungsstrukturen in erster Linie in der Verantwortung des Landes und der Landkreise liegen, haben die Städte durch einen sozialraumorientierten Ansatz dennoch die Möglichkeit, die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen in den Quartieren auch über die Pandemie hinaus zu verbessern. Denn Lernen findet immer und überall statt - vor allem in der Schule, aber auch auf dem Weg dorthin, Zuhause und bei Begegnungen im Quartier. 

Wie kann ein quartiersbezogener Ansatz zur Verbesserung der Bildungschancen aussehen? Wie können sich Schulen stärker zum Quartier öffnen? Wie beeinflusst der Lebensraum die Aneignung von Wissen und welche Lernerfahrungen können Kinder und Jugendliche in ihrem Wohnumfeld sammeln? Was können die Bund-Länder-Programme Soziale Stadt / Sozialer Zusammenhalt und das Quartiersmanagement hier leisten? Welche Netzwerkstrukturen können helfen, Bildungsstrukturen im Quartier zu stärken?

Unsere Gäste:

Ines Tesch, Schulleiterin der Sigmund-Jähn-Grundschule in Fürstenwalde-Nord
Sören Meier-Klodt, Quartiersmanager in Frankfurt (Oder) - "Innenstadt - Beresinchen"
Anika Noack, Leiterin der Pädagogischen Werkstatt der Initiative "Ein Quadratkilometer Bildung" in Bernsdorf (Sachsen)

Moderation: Dr. Heike Liebmann, Geschäftsstelle Städteforum Brandenburg

Über die folgenden Daten können Sie der Zoom-Veranstaltung beitreten. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Webinar-Link: https://zoom.us/j/93819345383?pwd=WHoxOGloNVNyUGh1bk9lQlE1ZTl0UT09
Webinar-ID: 938 1934 5383
Webinar-Kenncode: 079341

Podcast der dritten Veranstaltung des "Städteforum digital" ist online.

Der Podcast zur zweiten Veranstaltung des "Städteforum digital", in welchem das Thema "Handel, Handwerk, Kunst, Kultur - Wer belebt die Stadt, heute und in Zukunft?" diskutiert wurde, ist nun online auf unserer Seite verfügbar.  

weiterlesen 

Dritte Ausgabe der Online Gesprächsreihe "Städteforum digital"

Am 23.04.2021 von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr fand die dritte Veranstaltung der Online-Gesprächsreihe "Städteforum digital" statt. Thema der Veranstaltung war "Handel, Handwerk, Kunst, Kultur: Wer belebt die Stadt, heute und in Zukunft?".

weiterlesen 

Zweite Ausgabe der Online Gesprächsreihe "Städteforum digital"

Am 26.03.2021 von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr fand die zweite Veranstaltung der Online-Gesprächsreihe "Städteforum digital" statt. Thema der Veranstaltung war "Ältere Menschen im Quartier - Was tun gegen Vereinsamung?".

weiterlesen 

Auftakt zur Online-Gesprächsreihe "Städteforum digital"

Am 26.02.2021, 11:00 bis 12:00 fand die erste Veranstaltung der Online-Gesprächsreihe "Städteforum digital" statt. Thema der Veranstaltung war "Lokale Online-Marktplätze: Rettung des stationären Einzelhandels?" .

weiterlesen