14. Sitzung des AK Innenstadt am 13. Juni 2024 in Angermünde

Junge Menschen sind entscheidend für die Zukunftsgestaltung der Städte und Gemeinden. Dies wird besonders bei der Entwicklung der Innenstädte deutlich. Diese müssen sich auf neue Konsumgewohnheiten und gesellschaftliche Veränderungen einstellen, um einen Funktionsverlust zu verhindern und weiterhin belebte und attraktive Orte zu sein. Vielerorts fehlt es jedoch gerade an Angeboten und Räumen für Jugendlichen in der Innenstadt. Daher sind neue Ansätze gefragt, um die Innenstadt für junge Menschen attraktiv zu gestalten. Städte und Gemeinden sind hierfür darauf angewiesen, dass Kinder und Jugendliche eigene Ideen und Projekte einbringen. Der Innenstadtwettbewerb 2023/24 hat dies zum Anlass genommen, den Sonderpreis "Junge Innenstadt" auszuloben.

Während der nächsten Sitzung des Arbeitskreises Innenstadt möchten wir in den Blick nehmen, wie Jugendlichen für die Innenstadtentwicklung aktiviert und beteiligt werden können. Projekte aus dem Innenstadtwettbewerb werden von ihren Erfahrungen, Herausforderungen und Erfolgen berichten. Gemeinsam wollen wir anschließend diskutieren, wie die Belange von Jugendlichen stärker in die strategische Innenstadtentwicklung der Kommunen einfließen können und welche Strukturen das Engagement von Jugendlichen stärken. Den Abschluss der Veranstaltung bildet ein geführter Rundgang durch Angermünde und die Jugendtöpferei in der Angermünder Innenstadt.

Zum Programm >

Zur Anmeldung >

Die Veranstaltung findet von 10.00 - 15.00 Uhr im Haus Uckermark in Angermünde statt. Der Rundgang durch Angermünde wird um 13 Uhr starten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung bis zum 11.06.2024.


 Zurück
Kategorie: Allgemein Erstellt von: driesch